Order-Typen und Weiterbildung

Order-Typen und Weiterbildung


Order-Typen und Weiterbildung

Auftragserfassungstypen
Der Trade Execution-Bildschirm auf dem Demo-Konto bietet eine Menge nützlicher Informationen. Suchen Sie nach einer Vielzahl von Handelseintragsarten und Stop-Orders sowie nach Sicherheitsbestimmungen, die garantierte Stop-Losses und Close All Orders umfassen können. Viele dieser Order-Routing-Methoden sollen den Händler vor übermäßigem Schlupf schützen, was die Differenz zwischen dem erwarteten und dem tatsächlichen Ausführungspreis anzeigt.

Die folgenden Auftragsarten sollten die Mindestanforderung für jeden von Ihnen ausgewählten Broker sein:
Market Order - Die Bestellung wird sofort zum besten verfügbaren Preis ausgeführt. Dies kann in schnelllebigen Märkten zu einem übermäßigen Ausrutschen führen und dazu führen, dass Cent oder Dollar vom zum Zeitpunkt des Eintritts angegebenen Geld- oder Briefkurs abweichen

Stop Order - sendet eine bedingte Kauf- oder Verkaufsorder, die zum gewählten Einstiegspreis in eine Market Order umgewandelt wird

Limit Order - sendet eine bedingte Kauf- oder Verkaufsorder, die nur zum Einstiegspreis oder besser ausgeführt werden kann

Stop-Limit-Order - Sendet eine bedingte Kauf- oder Verkaufsorder mit zwei Preisen, Stop und Limit. Die Bestellung wird zum gewählten Stop-Preis in eine Limit-Order umgewandelt, die nur bis zum Limit-Preis gefüllt wird. Die Bestellung wird automatisch storniert, wenn das Angebot den Grenzpreis überschreitet, ohne ausgefüllt zu werden

Garantierter Stop-Loss - sendet eine Bestellung, die garantiert innerhalb der angeforderten Parameter ausgeführt wird, solange das Angebot diesen Preis durchläuft

Alle schließen - sendet einen Auftrag zum Schließen aller offenen Positionen zu den besten verfügbaren Preisen. Dies kann unter schnelllebigen Marktbedingungen zu übermäßigem Ausrutschen führen


Bietet der Forex Broker Handelsausbildung und Tools an?


Seriöse Broker bieten Kunden eine Vielzahl von Ressourcen, um intelligentere Entscheidungen zu treffen und ihre Handelsfähigkeiten zu verbessern. Suchen Sie auf der Website nach einem Bildungsbereich mit verschiedenen Webinaren und Tutorials zu den Grundlagen von Devisenmärkten, beliebten Währungspaaren und Marktkräften, die Kauf- oder Verkaufsdruck erzeugen. Diese Materialien sollten detaillierte Informationen darüber enthalten, wie Zentralbanken die Devisenmärkte beeinflussen, wenn sie die Zinssätze erhöhen oder senken, und wie Händler sich auf diese periodischen Ereignisse vorbereiten können.
Der Bildungsbereich sollte auch Anweisungen zu den Handelsplattformen, Währungspaaren und Marktauftragsarten des Brokers geben. Suchen Sie nach Videos, Handbüchern oder anderen Tutorials, die Ihnen zeigen, wie Sie benutzerdefinierte Beobachtungslisten erstellen, technische Diagramme erstellen und einfach zu lesende Angebotsbildschirme anzeigen. In diesen Lehrmaterialien sollte auch erläutert werden, wie Sie direkt von Plattformen auf Nachrichten und Recherchen zugreifen können, damit Sie nicht im Internet nach Informationen suchen müssen.
Umfangreiche Forschungs- und Wirtschaftsanalysewerkzeuge sollten Währungspaare hervorheben, die die besten kurzfristigen Gewinnchancen bieten könnten. Dieser Abschnitt sollte kostenlose Kommentare und Einblicke von Drittanbietern von Branchenexperten sowie Echtzeitnachrichten und Live-Webinare bieten. Suchen Sie nach Forschungsergebnissen, die sich über den Globus und nicht nur über lokale Märkte erstrecken und einen umfassenden täglichen Wirtschaftskalender bieten, in dem alle marktbewegenden Wirtschaftsdaten auf der ganzen Welt aufgeführt sind.
Social Trading hat in den letzten Jahren eine enorme Popularität erlangt und ist jetzt bei den meisten seriösen Brokern erhältlich. Mit dieser Funktion können Kontoinhaber über ein soziales Zentrum miteinander interagieren und Handelsideen, Strategien und Erkenntnisse austauschen. Einige Social Hubs haben dieses Konzept weiterentwickelt und bieten eine Schnittstelle für den Kopierhandel, mit der Sie die Kauf- und Verkaufsentscheidungen anderer Kunden nachahmen können.

Die besten sozialen Hubs verfügen über ein Bewertungssystem, mit dem Kunden problemlos auf die produktivsten Mitglieder zugreifen können. Diese Kontakte können beim Anpassen von Handelsplattformen, die häufig über API-Schnittstellen verfügen, die Add-Ons von Drittanbietern ermöglichen, von großem Nutzen sein. Noch hilfreicher ist es, wenn der Broker eine umfassende Add-On-Bibliothek mit Beiträgen bereitstellt, die das Handelsmanagement zu einer einfacheren Aufgabe machen.

Klicken Sie auf einen EU regulierten Broker und handeln Sie noch heute - Zurück zum Brokervergleich

Avatrade Logo
Plus500 Logo
IronFX Logo
Capital Logo
XM Logo