IOTA - Das Internet der Dinge 

Iota Logo

IOTA (IOTA) ist ein verteiltes Hauptbuch für das Internet der Dinge (Internet of things IoT), das anstelle einer herkömmlichen Blockchain einen directed acyclic graph (DAG) verwendet.
Das quantensichere Protokoll Tangle bietet Berichten zufolge Vorteile wie "Null Gebühren, unendliche Skalierbarkeit, schnelle Transaktionen und sichere Datenübertragung".
Das IOTA-Gewirr ist ein gerichtetes azyklisches Diagramm, für das keine Gebühren für Transaktionen und keine feste Begrenzung für die Anzahl der Transaktionen pro Sekunde im Netzwerk erhoben werden. Stattdessen wächst der Durchsatz in Verbindung mit der Aktivität im Netzwerk. Je mehr Aktivität, desto schneller das Netzwerk.

IOTA (abgeleitet von dem kleinsten Buchstaben im griechischen Alphabet Iota) ist ein digitales Bezahlsystem – auch Kryptowährung genannt. Die Referenzsoftware zur Abwicklung von IOTA-Zahlungen wurde als Open Source veröffentlicht. IOTA ist auf eine sichere Kommunikation und Zahlung zwischen zwei Maschinen im Rahmen des Internet der Dinge ausgerichtet. Ein Entwurfsziel ist die schnelle Abwicklung von Transaktionen ohne hohen Rechenaufwand und ohne Kosten. Ende 2017 betrug die Marktkapitalisierung rund 12 Milliarden US-Dollar. IOTA war zu dem Zeitpunkt eine der zehn größten Kryptowährungen.

Anders als etwa Bitcoin, verwendet IOTA keine Blockchain auf Basis einer verketteten Liste. Transaktionen werden stattdessen in einem gerichteten azyklischen Graphen erfasst. Dadurch sollen Transaktionskosten verringert werden und eine bessere Skalierbarkeit als bei Blockchain-basierten Kryptowährungen erreicht werden. Für IOTA-Transaktionen fallen keine Transaktionsgebühren an, nur der Absender einer Transaktion muss Rechenleistung aufbringen. (Proof of Work).

IOTA stellt in seiner momentanen Form keine dezentrale Währung dar, da die Sicherheit des Systems teilweise auf einer zentralen Instanz, dem sogenannten Coordinator, basiert. Der Quellcode des Coordinator ist seit dem 10. April 2019 als Open Source veröffentlicht. Ziel des Projekts ist es, mittelfristig auf den Coordinator verzichten zu können.

Die IOTA-Stiftung verfügt über umfangreiche Industriekooperationen. Unter anderem entwickelt die Stiftung gemeinsam mit der Linux Foundation, Deutschen Telekom, Fujitsu und Samsung einen sogenannten "Datenmarkt" auf Basis der in IOTA eingesetzten Technik.

Klicken Sie auf einen EU regulierten Broker und handeln Sie noch heute - Zurück zum Brokervergleich

Avatrade Logo
Plus500 Logo
IronFX Logo
Capital Logo
XM Logo